Chronik der Abteilung Jungingen

1976 - 2000

17. März 2000
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Hermann Nagel wird zum Ehrenabteilungskommandanten der Feuerwehr Ulm, Abteilung Jungingen ernannt und Roland Lucke wird für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt.

 

07. Februar 2000
Abteilungsversammlung
Kamerad Willi Hofelich wird zum Abteilungskommandanten und Peter Zindler wird zum stellvertretenden Abteilungskommandanten gewählt.

 

31. Dezember 1999
Millennium
Wegen der Jahrtausendwende wird im Feuerwehrgerätehaus in Jungingen ein Wachbereitschaftsdienst eingerichtet.

 

 19. März 1999
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
In Würdigung hervorragender Leistung auf dem Gebiet des Feuerwehr-wesens verleiht der Deutsche Feuerwehrverband das "Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber" an Rolf Bosch und Hermann Nagel. Feuerwehrkamerad Joachim Eifert wird für 25-jährige Dienstzeit in der Abteilung Jungingen geehrt.

 

09. Oktober 1998
Neugestaltung des Gerätehausgiebels
Der Giebel des Gerätehauses wird angerüstet und daraufhin verputzt, gestrichen und im oberen Giebelbereich mit dem Feuerwehremblem ver- sehen. Alle Arbeiten werden ehrenamtlich durchgeführt.

 

29. September 1998
Ausschusssitzung
Es wird beschlossen, dass Herr Jürgen Lohrberg (ehemaliger Orts- vorsteher) auf der Abteilungsversammlung am 11. Januar 1999 zum Ehrenmitglied der Abteilung Jungingen ernannt wird.

 

26. Juli 1998
Gemeinderatssitzung der Stadt Ulm
Der Ulmer Kommandant Schneider wird vom Dienst suspendiert. Der Rüstwagen bleibt weiterhin in Jungingen. Klaus-Peter Müller nimmt von seinem Rücktritt Abstand.

 

06. Juli 1998
Ausschusssitzung
Der Ausschuss erklärt nochmals, dass Klaus-Peter Müller die unein-geschränkte Vollmacht hat, die Interessen der Abteilung 5 mit allen Folgen zu vertreten.

 

20. Juni 1998
Jugendfeuerwehr
Die Jugendfeuer­wehr Jungingen legt in Aalen-Unterkochen erfolgreich die "Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr" ab.

 

08. April 1998
Ausschusssitzung
Abteilungskommandant Müller erklärt seinen Rücktritt und seinen Austritt aus der Feuerwehr Ulm, da durch die Leitung der Feuerwehr Ulm der in Jungingen stationierte Rüstwagen abgezogen wurde und er deshalb nicht mehr der Verantwortung als Abteilungskommandant gerecht werde.

 

18. April 1997
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Die beiden Kameraden Jakob Bühler und Hans Uhl werden für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt.

 

08. September 1996
25 Jahre Eingemeindung
Im Feuerwehrgerätehaus Jungingen finden die Feierlichkeiten zu 25 Jahre Eingemeindung der Ortschaft Jungingen statt.

 

30. April 1996
Maibaumfest
Maibaumaufstellung mit erstmaligen Maibaumhockete, durchgeführt von der Feuerwehrabteilung Jungingen.

 

22. März 1996
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm­
Hermann Nagel wird für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt und zum Haupt-brandmeister befördert. Karl-Heinz Mayer wird für 25 Jahre Feuerwehr-dienst geehrt.


11. September 1995
Jugendfeuerwehr
Die Jugendfeuerwehr Jungingen startet wieder neu mit einer Gruppe von 8 Jugendlichen. Die Leitung übernimmt Peter Zindler.

 

23. März 1995
Ortschaftsratsitzung
Im Rahmen einer öffentlichen Ortschaftsratsitzung werden Abteilungs-kommandant Hermann Nagel und stellvertretender Abteilungs-kommandant Rolf Bosch aus ihren Ämtern verabschiedet und für ihre Verdienste um die Feuerwehr Jungingen gewürdigt.

 

16. Januar 1995
Abteilungsversammlung
Hermann Nagel stellt sich nach fast 25 Jahren nicht mehr zur Wahl als Abteilungskommandant. Zu seinem Nachfolger wird Klaus-Peter Müller gewählt, zu dessen Stellvertreter Manfred Saumweber.

 

08. April 1994
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Löschzugführer  Hermann Nagel wird zum stellvertretenden Gesamt-abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehrabteilungen Ulms gewählt. Für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr werden die Kameraden Erich Bock und Walter Geiger mit dem Feuerwehr-Ehren- kreuz in Silber geehrt.

 

24. - 26. September 1993
Besuch aus Glauchau
Gäste aus Glauchau übernachten bei Junginger Feuerwehrkameraden und besichtigen unter anderem die Feuerwache Ulm.

 

18. Januar 1993
Löschzugversammlung
Der neue Kommandant der Feuerwehr Ulm, Herr Schneider stellt sich in Jungingen vor.


06. Januar 1993
Dreikönigstreffen
Zum ersten Mal wird ein Treffen für die Altersabteilung an Drei König durchgeführt.

 

20. März 1992
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Karl Maier wird für 40 Jahre aktiven Dienst geehrt und tritt in die Alters-abteilung über. Kamerad Franz Mann-Wagner hat 25-jähriges Jubiläum.

 

24./25.August 1991
Pokalsieger

Die Fußballmannschaft des Löschzugs belegt den ersten Platz beim Vereinsturnier in Jungingen.

 

15. März 1991
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Für 25 Jahre Feuerwehrdienst werden die Kameraden Rolf Bosch und Peter Mayer mit dem Silbernen Feuerwehrabzeichen ausgezeichnet.

 

08. Januar 1990
Löschzugversammlung
Hermann Nagel wird in seinem Amt als Löschzugführer bestätigt und für weitere 5 Jahre gewählt. Kamerad Rolf Bosch wird erneut zu seinem Stellvertreter gewählt. Gerhard Schuler wird zum Kassierer gewählt, er tritt die Nachfolge von Walter Geiger an.

 

10. Dezember 1989
Nikolausfeier
Der Löschzug Jungingen führt zum ersten Mal eine Nikolausfeier für die Kinder der Feuerwehrangehörigen durch.

 

25. März 1988
Georg Holzschuh und Manfred Saumweber feiern 25-jähriges Jubiläum in der Feuerwehr.

 

1 ./2. Mai 1987

Ausflug ­
Der erste 2-Tagesausflug der Feuerwehr Jungingen führt in den Bayerischen Wald nach Passau, Frauenau und Bodenmais.


23. Juni 1986
Der gesamte Löschzug Jungingen wird mit tragbaren Funkmelde-empfängern ausgerüstet.

 

3./4. Mai 1986
Gerätehauseinweihung
Mit einem Fest rund um das neue Gerätehaus wird das Feuerwehr-Gerätehaus offiziell seiner Bestimmung übergeben und 135 Jahre Feuerwehr in Jungingen gefeiert. Zahlreiche Besucher nutzen die Gelegenheit, bei dem gleichzeitig stattfindenden Tag der offenen Tür das Gebäude zu besichtigen und sich von der Leistungsfähigkeit der Junginger Wehr zu überzeugen. Bis zur Gerätehauseinweihung  werden insgesamt 2200 Stunden an unentgeltlicher Arbeitszeit durch die Feuer-wehrkameraden aufgebracht.

 

20. Januar 1986
Löschzugversammlung
Löschzugführer Hermann Nagel gratuliert den Kameraden, die im Jahr 1985 das Leistungsabzeichen in Bronze abgelegt haben.

 

12. Oktober 1985
Das Gerätehaus ist soweit fertiggestellt, die Fahrzeugboxen können belegt werden. Ein 12 jähriges Provisorium geht zu Ende (Unterstellung im früheren Scheunenanbau Leonhard Unseld, Lehrer Straße).

Der Innenausbau des Lehrsaales, welcher vom Löschzug übernommen wurde, macht Fortschritte.

 

26. April 1985
Der Gerätehaus-Neubau ist soweit vorangeschritten, dass an diesem Tag das Richtfest gefeiert wird, zu dem das Hochbauamt eingeladen hat.

Der Löschzug beteiligt sich fast vollzählig, was vom Baubürgermeister, Herrn Schaber, mit viel Freude zur Kenntnis genommen wird.

 

14. Januar 1985
Zugversammlung im Gasthaus "Rössle"
­Die turnusmäßigen Wahlen bringen keine Veränderungen, da sämtliche Funktionäre von der Versammlung wieder gewählt werden.

 

November 1984
Die Fundamentarbeiten für das neue Feuerwehrgerätehaus am Hülenweg werden in Angriff genommen.


16. März 1984
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Für 25 Jahre Dienstzeit bei der Feuerwehr werden Hans Bosch, Hans Kohn und Robert Wild geehrt.

 

23. Januar 1984
Zugversammlung im Gasthaus "Rössle"
Es werden die Veranstaltungen angesprochen, die im Laufe des Jahres 1984 schon bekannt sind. Die Verabschiedung von OB Dr. Lorenser in der Albhalle (der Löschzug übernimmt die Bestuhlung und die Reinigung der Halle) wird besprochen. Der Musikverein veranstaltet vom 25. - 27. Mai das Albmusikertreffen mit Umzug. Der Löschzug übernimmt den Sicherheitsdienst und beteiligt sich am Umzug. Für diesen Zweck wird  die Anhängeleiter aus dem Jahre 1912 frisch hergerichtet, denn das Thema für den Umzug lautet "Die Feuerwehr im Wandel der Zeit". Dabei ist eine Gruppe in alten Uniformen mit der Anhängeleiter und eine Gruppe mit der DL 30 in modernsten Uniformen.

 

18. März 1983
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Hans Schrem wird für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt.

 

20. März 1981
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Gleich drei Kameraden werden für 25 Jahre Feuerwehr geehrt:
Erwin Grüninger, Hermann Nagel und Heinz Walter.

 

18. Februar 1981
Dieser Tag bringt dem Löschzug die traurige Aufgabe, seinen langjährigen Kommandanten und Ehrenkommandanten, Jakob Bosch, zur letzten Ruhestätte zu geleiten.

 

9. Februar 1981
Zugversammlung im Gasthaus "Rössle"
Neben Kommandant Köstlin, den Ortschaftsräten und Altersmitgliedern kann der Zugführer auch den neuen Ortsvorsteher, Jürgen Lohrberg, begrüßen. Kommandant Köstlin gibt bekannt, dass das Gerätehaus Jungingen in der mittelfristigen Finanzplanung für 1984 enthalten ist.

Herr OV Lohrberg stellt sich dem Löschzug vor, gleichzeitig sagt er auch die Unterstützung der Ortsverwaltung zum Gerätehaus-Neubau zu.

 

14. Januar 1980
Bei den Wahlen des Löschzuges, die alle 5 Jahre stattfinden, gibt es Veränderun­gen. Der Schriftführer, Jakob Bühler, stell­t sich nicht mehr zur Wahl. Für ihn wähl­t die Versammlung Joachim Eifert. Zugführer, stellv. Zugführer und Kassierer wer­den in ihren Ämtern wieder gewählt.

Der Vertrauensmann des Löschzuges im Gesamtausschuss der Feuer- wehr ist wei­terhin Rolf Bosch.


16. Januar 1978
Zugversammlung im Gasthaus "Hasen".
Es wird über das Gerätehaus diskutiert. Dazu gibt OV Unseld bekannt, dass erst nach dem Jahre 1980 an einen Gerätehaus-Neubau zu denken ist. Kommandant Köstlin stellt die Frage an die Ortsverwaltung, ob die Möglichkeit besteht, ein weiteres Fahrzeug im Stadtteil unterzubringen. Nach längerer Debatte wird die Vereinbarung getroffen, im bestehenden Gerätehaus eine Stütze zu versetzen, damit ein kleineres Fahrzeug eingestellt werden kann (TLF 8 Unimog). Die Arbeiten werden vom Löschzug in eigener Regie durchgeführt. Als herausragender Einsatz des Löschzuges im Jahr 1978 (am 8. und 9. September nach dem schweren Erdbeben im Hohenzollernkreis) ist die Hilfeleistung im Katastrophen-gebiet Albstadt-Ebingen zu nennen.

 

30. Juni 1977
Bei der Münsterbeleuchtung mit Fackeln zum Abschluss der 600- Jahr-Feier des Münsters beteiligt sich der Löschzug Jungingen.

 

17. Januar 1977
Die Einsätze des Löschzuges nehmen im Laufe des Jahres zu. Waren es bisher hauptsächlich kleinere Böschungsbrände entlang der Bundes- bahngleise, so kommen technische Einsätze dazu, wie Öltanks umpumpen und Überlandhilfe, so am 24. Juni in Holzkirch, wo ein land- wirtschaftliches Anwesen brannte. Dabei wurde der Alarm zum ersten Mal von der Hauptwache Ulm ausgelöst.

 

12. März 1976
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ulm
Herrn Jakob Bosch wird für 40-jährige Dienstzeit das Feuerwehr-Ehren- zeichen in Gold von Oberbürgermeister Dr. Lorenser mit besonderem Dank überreicht.


19. Januar 1976
Zugversammlung im Gasthaus "Hasen"
Bei der Versammlung sind 10 Jugendliche anwesend, die ihr Interesse an der Feuerwehr zeigen. Somit wird eine Jugendgruppe gegründet.